Liga: TSV Etelsen - FSV Langwedel-Völkersen 4:0 (2:0)

am .

Auch der seifige Untergrund konnte unsere Jungs nicht darin hindern, den Gegner klar zu dominieren und über weite Strecken außerdem noch richtig guten Fußball zu bieten!

Aufgrund des Dauerregens wurde die Begegnung auf dem Nebenplatz ausgetragen, vermutlich weil das "Schlossparkstadion" extrem nässeempfindlich ist und extrem in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Unsere Jungs schien der Austragungsort ohnehin nicht zu interessieren, sie begannen wie die Feuerwehr und kauften dem Gegner früh den Schneid ab. Bereits einer der ersten Angriffe der Schlossparkkicker führte zur Führung. Timo Schöning hatte mit einem klugen Zuspiel Simon Gloger in Szene gesetzt, der das anschließende Laufduell mit seinem Gegenspieler klar für sich entschied und mit einer präzisen Flanke in den Strafraum Emrullah Gülalan bediente, der nur noch seinen linken Fuß richtig hinhalten musste, um die Pille am Keeper vorbei zur 1:0-Führung in die Maschen zu schieben (3.). Die frühe Führung spielte uns natürlich in die Karten, aber wir brauchten trotz bester Möglichkeiten dennoch überraschend lange, bis wir in der 39. Minute endlich das 2:0 nachlegen konnten. Ausgangspunkt war ein sehenswerter Pass von Kevin Bähr in den Sechzehnmeterraum. Dort war Timo Schöning vor dem herauseilenden Gästekeeper, Mika-Ole Haase, am Ball und vermochte es anschließend geschickt, den Ball rechts am Torwart vorbei über die Linie zu kicken. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten unsere Jungs aber mindestens vier richtig gute Dinger liegen gelassen:
* in der 7. Min trifft Bastian Reiners nach einer Ecke nur die Latte,
* in der 12. Min schießt Emrullah Gülalan ganz knapp drüber,
* in der 19. scheitert Timo Schöning aus vielleicht 8 Metern am Torwart und zusätzlich an einer zweifelhaften Abseitsentscheidung und schließlich
* in der 24. wieder Schöning, mit einem Schuss aus 16 Metern in die Wolken.
Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Timo Schöning erneut Pech, als er ein Zuspiel Gülalans nicht am Torwart vorbei bringen konnte. Dennoch konnten die Etelsen-Fans mit dem ersten Durchgang mehr als zufrieden sein. Der Gegner wurde klar beherrscht, es gab etliche spannende Szenen im gegnerischen Strafraum und zudem auch einige fußballerische Leckerbissen unsererseits zu bestaunen. Und der Gegner? Fehlanzeige!

Auch im zweiten Durchgang dominierten die Schlossparkkicker. Allerdings ging es auch mit dem Chancenwucher weiter. Keine drei Minuten nach dem Wiederanpfiff hatten wir durch Homann (Latte) und Schöning gleich eine Doppelchance, doch Luca-Simon Homann traf mit seinem Schuss nur den Pfosten und Schöning verfehlte die ins Feld zurückgeprallte Pille ganz. In der 52. Minute hatte Bastian Reiners unseren dritten Treffer auf dem Fuß, aber sein Schuss aus vollem Lauf strich knapp links vorbei ins Toraus. Erwähnenswert hier die tolle Vorarbeit Gülalans! Und selbst wenn unsere Jungs die Kugel tatsächlich mal hinter die Linie gebracht hatten, wurde dem Treffer die Anerkennung versagt, wie in der 58. geschehen, als Schöning einen ruhenden Ball im Infight mit dem Keeper und mehreren Abwehrspielern zum vermeintlichen 3:0 eingenickt hatte. Trotz drückender Überlegenheit war Geduld gefragt. In der 77. Minute erwiesen sich schließlich zwei Einwechselspieler als Glücksbringer. Mirko Duhn kam durchsetzungsstark mit seinem Alleingang bis fast zur Grundlinie, flankte anschließend in die Mitte, wo der mitgelaufene Alex Ruf den Angriff erfolgreich zum 3:0 abschließen konnte. Rene Hinrichs, ebenfalls eingewechselt, sorgte in der Schlussphase mit einem Rückraumschuss für das 4:0, nachdem zuvor mehrere Versuche aus der Nahdistanz erfolglos geblieben waren.

Insbesondere angesichts des schwer bespielbaren Platzes eine absolut tolle Leistung unserer Schlossparkkicker! Hut ab!

Kurzvideo