Liga: VfL Westercelle - TSV Etelsen 1:4 (0:1)

am .

Endlich ein Dreier! cool

Ich selbst war leider nicht vor Ort, der Bericht beruht daher ganz wesentlich auf einer Stellungnahme des Trainers, Nils Goerdel.

Unsere Jungs fanden schnell ins Spiel und hätten durch Pascal Döpke bereits nach gut 5 Minuten in Führung gehen können, doch sein Abschluss fand von der Unterkante der Latte nicht den Weg ins Tor. Etwa 10 Minten später strich ein Kopfball Nico Meyers ganz knapp über die Latte. Dass wir trotz der vergebenen Großchancen mit einer Führung in die Pause gehen konnten, hatten wir ganz wesentlich Nils Koehle zu verdanken, der sich auf der Außenbahn sehenswert durchgesetzt hatte und dessen scharfe Hereingabe vom gegnerischen Keeper nicht festgehalten werden konnte. Timo Schöning war gedankenschnell zur Stelle und erzielte das 0:1 (42.). Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir praktisch nichts zugelassen, sodass der Führungstreffer sicherlich verdient gewesen ist.

Kurz nach der Pause verschenkten wir quasi unseren Vorteil, denn bei eigenem Freistoß sollte man sich nicht so klassisch auskontern lassen, wie es uns passierte. Letztlich ließ Westercelles Dominik Gärtner Cedric Dreyer zwischen den Pfosten keine Chance und drehte mit dem 1:1 alles wieder auf Anfang. Danach mussten sich unsere Jungs kurz schütteln, fanden aber relativ bald zurück in die Spur und gingen durch Pascal Döpke, der einen Zweite-Reihe-Schuss von Jan-Luca Lange nach Ecke per Zauberfüßchens in die Maschen lenkte, erneut in Führung (60.). Auch unser dritter Treffer wurde durch einen Eckball initiiert. Timo Schöning legte per Brust ab und Bastian Reiners zimmerte die Pille sehenswert zum 1:3 (68.) ins obere rechte Eck. Damit war der Drops gelutscht, aber für den Schlusspunkt sollte erst ein gelungener Konter über Timo Schöning und Bastian Reiners sorgen, den der kurz zuvor eingewechselte Simon Gloger zum 1:4 (83.) Endstand veredeln konnte. Ein höherer Sieg wäre zwar möglich gewesen, denn Döpke und Schöning waren vor dem 1:4 jeweils noch an der Lattenunterkante gescheitert, aber letztlich wäre dies auch zuviel des Guten gewesen.

Fazit: Mit einer ordentlichen Leistung einen verdienten Sieg eingefahren!

Kurzvideo

Das Video hat Jörg Nienstädt beigesteuert, vielen Dank dafür!