Liga: VfL Breese-Langendorf - TSV Etelsen 1:1 (0:1)

am .

Erneut konnte ich nicht vor Ort sein, aber unser Chef-Coach, Nils Goerdel, hat mich dankenswerterweise mit einer Sprachnachricht über das letztlich sehr enttäuschende Geschehen im fast 200 km entfernten Spielort informiert.

Demnach waren unsere Jungs nach der 2,5-stündigen Busfahrt zwar etwas schwer in Tritt gekommen, aber so nach 10 Minuten lief es ganz ordentlich und wir kamen auch zu zahlreichen guten Torchancen. Liest man den Live-Ticker auf Fussball.de, so hatten wir in den ersten 45 Minuten sieben Möglichkeiten, die Gastgeber hingegen nur drei. Leider war lediglich Timo Schöning in der 17. nach Zuspiel von rechts mit einem Schuss aus der Kurzdistanz erfolgreich und so ging es mit einer denkbar knappen 0:1 Führung in die Halbzeit. Dieser Zwischenstand war umso ärgerlicher, da einem tollen Distanzschuss von Kevin Bähr, der von der Unterkante der Latte wohl auch hinter der Linie im Tor gelandet war, die Anerkennung versagt blieb (39.).

Wie so oft, sollte sich der Chancenwucher im ersten Durchgang noch bitter rächen. Spielerisch waren die zweiten 45 Minuten unsererseits zwar schlechter als in der ersten Hälfte, dennoch blieben wir feldüberlegen und hatten weiterhin gute Möglichkeiten, den Sack zuzumachen. Dies wollte uns jedoch einfach nicht gelingen und dann bekam Kevin Bähr im Strafraum aus ca. 2 m die Pille gegen die Hand gedonnert, woraufhin der Linienrichter unverständlicherweise die Fahne hob und es in der 90. einen Handelfmeter gab. Lars Bannöhr legte sich den Ball zurecht und sorgte mit dem späten 1:1 für eine aus unserer Sicht bittere Punkteteilung.

Leider war ich dieses Mal mit meiner Suche nach einem Ersatzkameramann erfolglos, also gibt es auch kein Video.