Nur beinahe einen Punkt gerettet ... blush

Aus meiner Sicht gab es zwei verschiedene Halbzeiten zu sehen. In der Anfangsphase der Begegnung lief auf unserer Seite nicht wirklich viel zusammen. Vielleicht war der frühe Rückstand die Ursache dafür. Nach einer Ecke in der 2. Minute war der Ball unsererseits nicht energisch genug geklärt worden, sodass Harsefeld doch noch zum Abschluss kam. Unser Keeper, Daniel Büchau, konnte die Pille zwar noch zur Seite parieren, aber leider genau in den Lauf von Nico Osuch, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und am kurzen Pfosten einnetzte.

In der Folge waren die Platzherren meist den berühmten Schritt schneller, sodass unsere Jungs zu oft neben- bzw. hinterher liefen. Das besserte sich zwar mit zunehmender Spieldauer, aber die Pausenführung der Harsefelder war verdient. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte der TuS sogar seine Führung ausbauen können, glücklicherweise ging Tobias Böttchers Schlenzer nur gegen den Außenpfosten und so blieben wir im Spiel.

Im zweiten Durchgang bekamen die Zuschauer dann eine deutlich energischere Gästeelf zu sehen, die sich mit dem Heimteam einen offenen Schlagabtausch lieferte und die in der 52. auch noch das Pech hatte, dass ein Treffer von Luca Bischoff wegen vermeintlichem Abseits nicht anerkannt wurde. Dennoch setzten unsere Schlossparkkicker den TuS zusehends unter Druck, aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Und so fiel der nächste Treffer prompt auf der falschen Seite, denn nach einem Zweikampf an unserer Grundlinie erkannte der Schiedsrichter überraschend auf "Elfmeter". Harsefelds Sören Meyer legte sich das Leder zurecht und verwandelte souverän zum 2:0 (72.). In der Schlussphase stemmten sich unsere Jungs gegen die drohende Niederlage, aber die Zeit lief ihnen davon. Als Timo Schöning einen ruhenden Ball zum Anschlusstreffer in die Maschen köpfte, war die Nachspielzeit bereits drei Minuten alt, dennoch suchten die Jungs sofort nach dem Anstoß wieder den Weg nach vorn und hätten auch beinahe noch das Glück des Tüchtigen gehabt, doch leider wurde der Abschluss des kurz zuvor eingewechselten Niklas Knüppel eine Beute des Torwarts und so blieb es bei unserer etwas unglücklichen 2:1 Niederlage.

Kurzvideo

Vor dem Anpfiff hat unser Busfahrer Micha einige Fotos gemacht, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Vielen Dank dafür, Micha!