Die Mannschaftsfotos unserer 1. und 2. Herren sind jetzt online [1. Herren | Das Team] bzw. [2. Herren | Das Team]

Eine Begegnung der besonderen Art. unsure

Also das war nach meinem Eindruck schon ein denkwürdiges Spiel. Die Anfangsminuten gehörten ganz klar unseren Jungs, die sich für ihr engagiertes Auftreten schon in der 6. Minute belohen konnten, denn Bastian Reiners hatte mal eben schnell die Pille aus vielleicht 10 m am MTV-Keeper vorbei zum 0:1 über die Linie gebracht. Gegen den ambitionierten Bezirksligisten, der in der 2. Pokalhauptrunde mit dem VSV Hedendorf/Neukloster bereits einen Vertreter der Landesliga aus dem Wettbewerb gekegelt hatte, also ein Auftakt nach Maß. Aber die Platzherren zeigten sich unbeeindruckt und wir konnten uns bei Benjamin Skupin, unserem Mann zwischen den Pfosten, bedanken, dass es mit der Führung nicht sofort wieder vorbei war. Dank seiner glänzenden Reflexe hatte er einen Schuss Nico Horns aus kurzer Distanz mit einer sehenswerten Fußabwehr entschärft. In der folgenden Viertelstunde sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, den wenigen Torraumszenen waren i.d.R. Ecken bzw. Freistöße vorausgegangen, richtig gefährlich wurde es nur selten.

Ungefährlich war allerdings auch die Szene in der 30., die zum Ausgleich führen sollte. Unser Keeper wollte einen aus meiner Sicht harmlosen Ball aufnehmen, doch irgendwie ließ er die Kugel abprallen und zwar genau in den Lauf von Hammahs Nr. 13, Marc Duwe, der dieses Geschenk dankend annahm und unbedrängt vollstreckte. Nach diesem unglücklichen Ausgleichstreffer war unseren Schlossparkkickern eine leichte Nervosität anzumerken, aber gegen Ende des ersten Durchgangs sorgte ein Doppelschlag für einen beruhigenden 1:3 Pausenstand. Zunächst hatte Dennis Jordan in der 43. für unsere erneute Führung gesorgt, dann - schon in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs - landete eine Reiners-Flanke bei Alex Ruf, der am langen Pfosten stehend sogar noch einen Zwei-Tore-Vorsprung herausholen konnte.

So konnte es eigentlich nicht verwundern, dass unsere Schlossparkkicker mit Schwung und Selbstvertrauen aus der Kabine kamen und den Gegner gehörig unter Druck setzten. Der MTV wehrte sich nach Kräften, musste aber in der 61. das 1:4 schlucken. Einen Angriff von Reiners über Koehle konnte Luca Bischoff schließlich mit einem wuchtigen Kopfball veredeln und damit den Vorsprung auf drei Tore ausbauen. Das sollte doch wohl reichen!?

Doch bei einem MTV-Freistoß in der 71., von Matthias Meyer hoch in den 5er geschlagen, stimmte m.E. die Zuordnung nicht und so konnte Kai-Cedric Ribbe auf 2:4 verkürzen. Die beim Gegner aufkommende Euphorie wurde allerdings im Keim erstickt, da nur drei Umdrehungen des Minutenzeigers später Dennis Jordan nach Ecke per Kopf den alten Abstand wieder hergestellt hatte. Eigentlich hatte ich in den Folgeminuten nicht das Gefühl, dass es noch mal eng werden könnte, aber die letzten 10 Spielminuten wurden dann doch spannender als es mir lieb war. So erzielte der MTV-Angreifer Jan Michel mehr oder weniger aus dem Nichts heraus innerhalb von drei Minuten zwei Tore, wodurch unser so komfartabel scheinender Drei-Tore-Vorsprung in der 83. Minute auf nur noch ein Törchen zusammengeschmolzen war. In der Schlussphase riskierte Hammah jetzt natürlich alles, um zumindest noch das Elfmeterschießen zu erreichen. Zwei erfolgreich zu Ende gespielte Konter unsererseits (89. Dennis Jordan, 90. Max Jäger) sorgten schließlich für den 4:7 Endstand und unseren Einzug in das Viertelfinale!

Unser Gegner fürs Viertelfinale wird am 3. August im Spiel zwischen dem FC Worpswede und dem VSK Osterholz-Scharmbeck ermittelt.Eine Woche später, also am Mittwoch, den 10.08., Anpfiff 18:30 Uhr, findet dann unser Viertelfinale statt (auswärts).

Kurzvideo