Die Mannschaftsfotos unserer 1. und 2. Herren sind jetzt online [1. Herren | Das Team] bzw. [2. Herren | Das Team]

Kaum zu erklären, aber wahr. confused

Wir haben dieses Spiel klar und zu Recht verloren. Dabei sah es nach den ersten 5 Minuten, die unsere Schlossparkkicker gebraucht hatten, um gegen den engagiert auftretenden Aufsteiger in Tritt zu kommen, ganz gut aus. Leider schafften wir es nicht, aus dem erkennbaren Übergewicht ein Tor zu generieren. Die Gelegenheiten dazu waren da. Insbesondere Simon Gloger war immer wieder gefährlich zur Stelle. So z.B. in der 11., als sein Kopfball nach Reiners-Flanke rechts am Tor vorbei ging, oder nur 3 Umdrehungen des Minutenzeigers später, als er aus spitzem Winkel am Keeper scheiterte. Neetze kam in der 18. zu einem Lattentreffer, den Vincent Schicks, unser Keeper, aber gehabt haben dürfte. Danach waren wir wieder an der Reihe. Gloger hatte sich über rechts durchgesetzt und Jarno Blicker bedient. Jarno versuchte Reiners am Fünfmeterraum zu bedienen, doch der bekam die Pille nicht mehr unter Kontrolle (22.).  In der 26. die nächste sehr gute Möglichkeit für unsere Jungs. "Basti" Reiners hatte den vollkommen blank im Strafraum lauernden Gloger mit einem sauberen Diagonalball in Szene gesetzt. Der versuchte es direkt, traf die Kugel aber nicht richtig, sodass der TuS-Keeper keine Mühe hatte, den Rückstand zu verhindern. Erwähnenswert ist auch der Alleingang von Alex Ruf, der an der Strafraumgrenze zum Abschluss kam, aber ein Gegenspieler konnte den Ball gerade noch zur Ecke abfälschen (33.).

Die Platzherren waren aber auch nicht faul und so musste Schicks in der 39. sogar die Pille aus dem Netz holen, doch der Linienrichter hatte die Fahne oben, dem Treffer von Rudloff blieb folglich die Anerkennung verwehrt. Bis zur Pause passierte nichts mehr.

Im zweiten Durchgang gab es zunächst zwei Angriffe unsererseits, die wegen Abseits abgepfiffen wurden, aber immerhin kam Simon Gloger in der 50. noch zu einem Abschluss, der Hoffnung auf mehr machte. Doch dieses Mal kam nach der Hoffnung der Frust. Ein Eckball, an den kurzen Pfosten geschlagen von Neetzes Gruhn, landete auf Umwegen in Reichweite von Matti Grahle, der die Kugel reaktionsschnell noch aus der Luft direkt unter die Latte zum 1:0 (53.) drosch. Direkt danach hatte ich schon das Gefühl, dass unsere Jungs um den schnellen Ausgleich bemüht waren, aber der Erfolg blieb aus. Dafür hatten die Gastgeber in der 59. das Glück des Tüchtigen, als ihr Philipp-Marvin Borges auf 2:0 erhöhen durfte. Ich bin nicht der einzige, der den Schützen zuvor im Abseits gesehen hat, aber die Fahne war unten geblieben. Dieser Treffer war der Knockout für unsere Schlossparkkicker. Ihre in den restlichen 30 Minuten vorgetragenen Angriffe wirkten eher halbherzig und generell schien die Konzentration nachzulassen. Jedenfalls hatte Neetze schon in der 62. in Gestalt von Rudloff das nächste Tor auf dem Fuß, doch der verzog aus aussichtsreicher Position. Die Platzherren waren in der Schlussphase dem Torerfolg generell deutlich näher als wir und machten in der 71. dann endgültige den Sack zu. Ein von Thinius über die rechte Seite vorgetragener Konter mit anschließender Flanke in den 16er wurde von dem hereinlaufenden Hüseyin Alak zum 3:0 genutzt. Nur 4 Minuten später wären wir beinahe erneut klassisch ausgekontert worden. Der kurz zuvor eingewechselte Alexander Gerlach ließ sich auf seinem Weg Richtung Strafraum zunächst nicht vom Ball trennen, legte dann ab auf Gruhn, der seinerseits die Kugel dem jetzt auf rechts gewechselten Gerlach wieder in den Lauf lupfte. Glücklicherweise ging dessen Schuss am langen Pfosten vorbei ins Toraus, andernfalls wäre die Niederlage noch deutlicher ausgefallen.

Fazit: Nach ordentlichen 50 Minuten war der Rest einfach nur schlecht.

Kurzvideo