Die Mannschaftsfotos unserer 1. und 2. Herren sind jetzt online [1. Herren | Das Team] bzw. [2. Herren | Das Team]

Ein Sieg zur rechten Zeit!

In eine Abwärtsspirale gerät man schnell, daher kamen diese Auswärtspunkte beim bis dato ungeschlagenen Aufsteiger aus dem Kreis Osterholz gerade richtig. Außerdem kann von einem absolut verdienten Sieg gesprochen werden, denn Benjamin Skupin, unser Keeper, verlebte einen ruhigen Nachmittag, während das Gehäuse seines Gegenübers deutlich öfter in Gefahr geriet. Bereits in der 7. Minute gingen wir durch Luca Bischoff in Führung, der eine Brustablage seines Sturmpartners Jarno Blicker aus der Drehung zum 0:1 über die Linie brachte. In den Folgeminuten hätten wir gut und gerne doppelt nachlegen können, aber weder Reiners (8.), Bormann (10./11.) oder Pahls (21.) konnten ihre Chancen nutzen. Stattdessen kassierten wir den Ausgleich in der 27. Minute durch Kano Liebschner. Ein m.E. sehr ärgerliches Gegentor, da unmittelbar zuvor unser Simon Gloger gleich von drei Gegenspielern bedrängt im Strafraum der Gastgeber zu Boden gegangen war. Offensichtlich hatte der Schiedsrichter aber kein Foul erkannt, sodass das Spiel weiter lief und der FC einen Konter einleiten konnte der mit 1:1 endete.

Glücklicherweise steckten unsere Jungs diesen Rückschlag gut weg und drückten unbeeindruckt davon der Begegnung ihren Stempel auf. Hambergen stand massiv hinten drin und hoffte auf Fehler unsererseits. Aber zunächst leisteten sie sich mit einem Foul an Bormann im 16er selbst einen Riesenpatzer und dieses Mal blieb die Pfeife des Referees auch nicht still. Bastian Reiners trat zum Strafstoß an und erledigte die Aufgabe gewohnt souverän. Mit dem 1:2 (36.) lagen wir endlich wieder vorn, aber bis zur Pause schafften wir es - trotz mehrerer Gelegenheiten - nicht, den Sack zuzumachen. Folglich ging es mit dem knappen Vorsprung in die Pause.

Glücklicherweise schafften es die Platzherren in der zweiten Hälfte nicht, so etwas wie ein Powerplay aufzuziehen. Etelsen blieb immer Herr der Lage und hatte deutlich mehr vom Spiel. Das 1:3 durch Bastian Reiners in der 69. war die logische Folge. Nico Meyer hatte einen weiten Ball hoch an die Strafraumgrenze geschlagen, wo Basti genau richtig spekuliert hatte und die Pille als Kopfballaufsetzer an Ivo Kiekhöfer, Hambergens Torhüter, vorbei in die Maschen setzte. Danach schien beim Gegner so ein wenig die Luft raus zu sein, zumindest gab es von deren Seite kaum noch zu Ende gespielte Offensivaktionen zu bewundern. Unsere Jungs hätten stattdessen ihre Führung weiter ausbauen können, doch dem sehr fleißigen Bastian Reiners, der heute an nahezu allen Etelser Angriffen beteiligt war, mangelte es in der 76. gleich zweifach an der nötigen Fortune. So wurde ein Abschlussversuch aus spitzem Winkel gerade noch kurz vor der Linie abgewehrt, den Nachschuss klärte dann der Keeper. Etwa 3 Minuten später trat Basti als Vorbereiter in Erscheinung, doch Nico Meyers Versuch, die Reiners-Flanke volley ins Tor zu bringen, wurde abgeblockt. Kurz darauf scheiterten unsere Jungs im Strafraum gleich mehrfach an der vielbeinigen Hambergen-Abwehr und last but not least blieb auch noch ein Schuss Jarno Blickers (nach Kopfballablage Nikolas Piel), am Keeper hängen (85.).

Fazit: Mit viel Spielkontrolle und den nötigen Treffern verdient gewonnen!

Kurzvideo